Hintergrund

Poesie über Usedom

Frühling

Das frische Grün der Buchen, der Wiesen...
ein Labsal für die Augen...
strahlender blauer Himmel,
die Ferne rückt näher...

Die jodhaltige Luft lässt uns alle
wieder jünger werden...
das Blut pocht.

Dieses Grün lässt Dich schweben
auf einer Welle der Euphorie,
Du gewinnst an Kraft und Energie.

Usedom...ein Frühlingstraum!

Sommer

Sonne, Strand, Wasser, Wellen,
Weite, was noch?
Faulenzen, Baden, Spazierengehen,
Radfahren, Segeln, Bummeln,
rundum erholen.

Baden, mit oder ohne,
ganz so wie Du es als
schön und angenehm empfindest!

Usedom...ein Sommertraum!

Herbst

Der Strand wird leer...
Du wanderst am Wasser entlang...
die Wälder werden bunt,
die Luft ist klar und sauber...
ein Genuss - unbeschreiblich.

Die großen Vögel verlassen die
Insel gen Süden
und machen Dir klar,
der Winter kommt.

Usedom...ein Herbstvergnügen!

Winter

Schnee am Strand,
Eisschollen auf der Ostsee,
so weit das Auge blickt.
Zwischen den Spaziergängen
ein steifer Grog!

Das Eis auf der Ostsee
knirscht unter Deinen Schuhen.
Das Geräusch klingt nach.

Usedom...ein Wintermärchen!
(Karl-Rüdiger Michel)


1000 Gesichter der Insel

Tausend Gesichter einer Insel...

Wasser, Wind und Wellen, Strand und Wälder, Wiesen und Seen...
Traumhafte Ausblicke auf Ostsee und Achterwasser.

Usedom...ein Name zergeht auf der Zunge...

Usedom...ein Gefühl kommt auf,
Sehnsucht nach Freiheit, nach Wind und Meer, nach Wäldern und...
Usedom...der Blick verliert sich in der Ferne,
die Erwartung auf schöne Tage und Stunden wird stärker...

Usedom...ein Ostseetraum...

Was hält Dich noch auf? Nichts!

Usedom...ich komme!


(Karl-Rüdiger Michel)